Welche Leistungen übernimmt eine Zahnzusatzversicherung?

Nach Vertragsbeginn muss in der Regel für eine Leistungsübernahme einige Monate gewartet werden. Erst danach besteht für den Versicherten die Möglichkeit, von den Leistungen des jeweiligen Tarifs zu profitieren. Als Ausnahme wären hier Folgen eines Unfalls oder zahnärztliche prophylaktische Maßnahmen zu nennen – in der Regel wird hier auf eine Wartezeit verzichtet.

Wenn eine umfangreiche zahnärztliche Behandlung erforderlich ist, ist es empfehlenswert, als erstes einen Behandlungsplan durch Ihren Zahnarzt aufstellen zu lassen. Diesen können Sie noch vor Behandlungsbeginn bei Ihrer Zahnzusatzversicherung einreichen, um über die genaue Höhe der übernommenen Kosten informiert zu werden.

Welche Leistungen im Detail und bis zu welcher Höhe diese von der jeweiligen Zahnzusatzversicherung übernommen werden, hängt von den individuellen Vereinbarungen mit der Zahnzusatzversicherung ab. Generelle Aussagen können hier schwierig getroffen werden.

Nicht übernommen werden Kosten für zahnärztliche Behandlungen, die schon vor Eintritt in die Versicherung in Planung waren. Auch für fehlende Zähne werden in der Regel bei Zahnersatz keine Kosten übernommen.

1 Antwort
  1. Katja
    Katja sagte:

    Bei den hohen Kosten, die bei einer Zahnbehandlung auf einen zukommen, ist es umso wichtiger eine solche Versicherung zu besitzen. Aber auch hier gibt es Unterschiede, so dass man sich die Zeit für einen Vergleich zwischen den unterschiedlichen Anbietern nehmen sollte.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.